ein Tag in Köln

Schon wieder Sonntag! Immer, wenn man sich auf etwas ganz besonders freut, vergeht die Zeit wie im Flug. Diesmal freute ich mich auf gestern. Denn gestern fuhren mein Freund, ein befreundetes Paar und ich nach Köln! Den Tag starteten wir bei Espresso Perfetto (Kolumbastraße 8 ) mit einem Kaffee. Anschließend stöberten wir bei Manufactum (Brückenstraße 23). Für mich persönlich sind die Sachen dort nichts. Wenn ich was für den Garten brauche (zum Beispiel Gartengeräte), gehe ich zum Gartencenter. Möbel und Küchenutensilien kaufe ich auch in entsprechenden Häusern.
Unsere Shoppingtour begann auf der Hohe Straße. Wir guckten mal hier und da. Bei Mango sichtete ich ein tolles Jeanskleidchen für den Sommer. Gekauft habe ich es aber noch nicht. Ich warte, bis es der Mango in Aachen hat und da ich die Besitzerin kenne ;), werd ich erfahren, wann und ob sie es hat. Ansonsten bestell ich’s mir halt online. Das andere Kleid, was ich gerne hätte, habe ich im Onlineshop leider nicht gesehen.
Gut. Hohe Straße. Geschäft an Geschäft. Menschen. Nur Menschen. Das kennt man von Aachen so ja nicht. Aachen finde ich sowieso viel schöner. Sowohl zum Shoppen als auch einfach so zum Bummeln.
In meiner Handtasche schleppte ich die ganze Zeit meine Kamera samt Objektive mit mir rum. Allerdings kam ich nur selten zum Fotografieren. Ist halt auch lästig.

Vor dem Mango fotografiert.

Zum Mittagessen ging es in die Ehrenstraße. Da mein Freund seit diesem Jahr in Köln arbeitet, kennt er nun einige Lokale in der Nähe seines Arbeitsplatzes und führte uns ins Kitti Chai (Ehrenstraße 81). Haben dort gut gegessen und gesättigt ging es nun weiter zu cos (ebenfalls Ehrenstraße). Preislich finde ich den Laden okay. Zumindest, wenn man nicht ganz so billige KLeidung wie bei H&M kauft. Der Stil allerdings gefällt mir absolut nicht. Ich weiß nicht, wie ich ihn beschreiben soll. Minimalistisch? Ausgefallen-minimalistisch? Steril, gerade geschnitten. Ganz komisch, find ich.
Bei American Apparel waren wir auch drin. Beide Läden haben wir in Aachen nicht. Warum also nicht mal stöbern. Und da mir die Sporttasche gefällt, die J. dabei hatte, wollte ich mir eventuell auch eine dort kaufen. Aber für 19€ war sie mir dann doch etwas zu teuer. Vielleicht können die beiden mir eine aus Amerika mitbringen, wenn sie bald wieder fliegen.
Gestöbert habe ich dann noch in diversen anderen Lädchen. Gekauft habe ich auf der Ehrenstraße dann nur was im Body Shop, was ich auch in Aachen hätte tun können. Ich brauchte neues Mascara und mit der Glamour-Shopping-Card gab’s sogar Rabatt!

Davon musste ich gleich mehrere Fotos machen. Auch, weil die Bokehs so schön geworden sind. 😉



Und ich weiß jetzt, wo mein Freund arbeitet. Als er mich was rumgeführt hat durch die Straßen, habe ich nochmal meine Kamera rausgenommen.


Es war übrigens tatsächlich so düster. Kurz danach kam dann natürlich eine heftige Regenschauer.
Später kaufte ich mir noch bei Peek&Cloppenburg (Schildergasse 65-67) einen gelben Rock von Review. Leider gibt es nur in Eschweiler Peek&Cloppenburg und nicht in Aachen!
Zum Schluss suchten wir vergeblich einen Sitzplatz im Früh und deshalb zog es uns ins Gaffel. Da ich aber kein Bier trinke, bestellte ich mir ein Wasser.

Um viertel nach 8 saßen wir dann auch schon wieder im Zug nach Aachen.


2 Gedanken zu „ein Tag in Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: